TRAM

“Netzwerk Alleinerziehend“ in Kirchheim unter Teck

Im Jahr 2000 entstand aus dem Kirchheimer „Netzwerk Alleinerziehend“ das Projekt TRAM – ein wöchentlich stattfindender, offener Treffpunkt für Alleinerziehende Menschen und ihre Kinder. Die Problemlagen der Zielgruppe sind vielschichtig. Sie umfassen Überforderung, psychische Probleme und Erziehungsschwierigkeiten bei den Erwachsenen, Verhaltensauffälligkeiten und/oder Schulschwierigkeiten bei den Kindern.

Ihre Ansprechpartnerin:
Gabi Schäfer
mobil 01577-7047903
tram@fbs-kirchheim.de

Projekt für TRAM:

Für diese Gruppe wurde bereits einige Male mithilfe von Spenden eine Wochenendfreizeit im Freizeitheim Erkenbrechtsweiler angeboten. Dieses Wochenende ist etwas Besonderes. Die TeilnehmerInnen sollen die Zeit weitab vom Alltag genießen. Gemeinsame Spiele, gesundes Essen, Kinderbetreuung und Wohlfühlangebote tragen dazu bei. Die entlastende und stabilisierende Wirkung auf Erwachsene wie Kinder, sowie die Stabilisierung der Eltern-Kind-Beziehungen, wurden bisher von den TeilnehmerInnen und Betreuungspersonen als äußerst positiv erlebt. Aus pädagogischer Sicht wäre es deshalb sinnvoll und wünschenswert das Angebot auch 2019 zu wiederholen.

Da der überwiegende Teil der Gruppe an der Armutsgrenze lebt, ist eine Finanzierung aus laufenden Mitteln nicht möglich. Die Freizeit kann nur über Spenden finanziert werden.

Mit dem Erlös aus der Kunstauktion kann diese Freizeit auch nächstes Jahr stattfinden. Für die Meisten ist das der einzige Urlaub im Jahr. Daher wünscht sich der ehrenamtliche Beirat des TRAM-Projektes Ihre tatkräftige Unterstützung.