TRAM – Treffpunkt für alleinerziehende Menschen

Im Jahr 2000 entstand aus dem Kirchheimer „Netzwerk Alleinerziehend“ das Projekt TRAM – ein wöchentlich stattfindender, offener Treffpunkt für Alleinerziehende Menschen und ihre Kinder. Das Angebot wendet sich an Alle, die für ihre Kinder die vorwiegend alleinige Sorge und Verantwortung tragen, zudem für die finanzielle Lebenssicherung zuständig sind. Diese Lebensumstände bringen erhöhte soziale, wirtschaftliche und psychische Belastungen für die Betroffenen mit sich.

 

Und hier setzt TRAM an: Mit Gesprächs-, und Informationsangeboten für die Erwachsenen, Betreuungs- und Gesprächsangeboten für die Kinder, regelmäßigen Treffen, diversen Freizeitangeboten sowie einem wöchentlichen gemeinsamen Abendessen, will TRAM  Stütze, Ratgeber und Partner sein.

 

TRAM wird  für die „alltägliche“ Arbeit von der Stadt Kirchheim unterstützt. Darüber hinaus gehende Aktivitäten müssen über Spenden finanziert werden. Leider konnte Mangels Geld ein von Allen geschätztes Unternehmen nur noch selten stattfinden: Einmal im Jahr ein Urlaubswochenende auf der Alb. Umso mehr hoffen die Verantwortlichen auf den Erlös aus der Kunstauktion. Mit deren Hilfe soll im Jahr 2016 wieder ein gemeinsames Alb-Wochenende mit Spiel, Spaß und Lagerfeuer stattfinden. Für viele die einzigen Urlaubstage, die sie erleben dürfen.

 

Die Finanzierung des Treffpunktes findet über Spendengelder statt.

Spendenkonto: 310 244 013 (VoBa Kirchheim-Nürtingen 612 901 20)

 

Ihr Ansprechpartnerin:

Marion Thiede

Hofbaumgärten 23

73230 Kirchheim unter Teck

info@marionthiede.de

 

© KUNST hilft MENSCHEN | Impressum